16. Norder Robben Cup

Am Samstag, den 25. Juni richtete die Judo-Kampfgemeinschaft Norden (JKG) den 16. Robbencup aus. Trotz der langen Pause durch Corona hat das Turnier auch dieses Mal regen Zuspruch erfahren. Insgesamt 24 Vereine hatten mit über 120 Judoka gemeldet. Von Groningen (NL) bis nach Bremerhaven über Meppen, Uelsen und Visbek (bei Vechta) und sogar Barsinghausen und Hannover hatte das Turnier auch dieses Jahr wieder einen sehr großen Einzugsbereich.

Die Veranstaltung wurde eröffnet mit einer Darbietung der Tanzteens der JKG. Unter Leitung von Ute Boomgaren zeigten sie in zwei Altersklassen ihr Können. Anschließend begann der kämpferische Teil der Veranstaltung.

Gekämpft wurde auf drei Matten gleichzeitig, so dass ein zügiger Ablauf gewährleistet war. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem ganzen Orgateam, insbesondere Heide Giesenberg und Heydi Siebens, die die Federführung innehatten und natürlich auch den viele Helferinnen und Helfern, die Technik, Getränke und Essen betreuten und für den Auf- und Abbau und die Blessuren zuständig waren. Das letztere Team hate zum Glück nicht allzu viel zu tun. Es gab insgesamt wenig Verletzungen, nur ein paar Prellungen oder Stauchungen, die schnell mit einem Kühlpack behandelt werden konnten.

In vielen Kämpfen konnte man wirklich hochklassiges Judo sehen. Die Mehrzahl der Kämpfe war auch schon vor Ende der regulären Kampfzeit durch Ippon (höchste Wertung) vorzeitig beendet. Die vielen spannenden Kämpfe waren eine hervorragende Werbung für den Judosport. Insgesamt bewegte sich die Leistung der Kämpferinnen und Kämpfer auf einem sehr hohen und ausgeglichenen Niveau. Die Trainerinnen und Trainer der einzelnen Vereine waren wieder sehr zufrieden mit den Leistungen und der Organisation.

Die JKG Norden schickte 26 Kämpferinnen und Kämpfer ins Rennen. Mit sieben 1.und sechs 2. Plätzen waren die Trainer angesichts des sehr starken Feldes am Ende sehr zufrieden. Alle Norder Judo-Asse wie z.B. Arina Neumann und Rune Buß wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und erreichten jeweils 1. Plätze.

Am Ende der Veranstaltung wurde noch Pokale für die erfolgreichsten Vereine vergeben:

Platz 1 Judoschule Kano Bremerhaven, Platz 2 JKG Norden und Platz 3 TSG Hatten-Sandkrug

Dieser Beitrag wurde unter Wettkämpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.