Tabatha Knippler erfolgreich beim Matsuru Dutch Open Espoir

Tabatha Knippler von der JKG Norden und gleichzeitig Mitglied im Kader des NJV (Niedersächsischer Judoverband) suchte sich gleich zu Beginn der diesjährigen Wettkampfsaison eine große Herausforderung. Sie startete beim Matsuru Dutch Open Espoir. Das ist das weltgrößte internationale Judoturnier für die Altersklassen U15, U18 und U21 und fand am 11. und 12. Januar in Eindhoven (Niederlande) statt. 1650 Jugendliche aus ganz Europa nahmen an dem hochkarätigen Turnier teil. Tabatha startete in der Altersklasse U15 und in der Gewichtsklasse 63+. Es war schon sehr aufregend, vor der großen Kulisse zu starten. Tabatha erwischte daher keinen optimalen Start und musste sich im 1. Kampf gegen Babs Mekenkamp von Stichting Top Judo Utrecht (Niederlande) geschlagen geben. Doch Tabatha ließ sich nicht entmutigen und kam im 2. Kampf gegen Birthe Bral vom JC Jigo Riemst (Belgien) nach 1:11min im Golden Score zum ersten Sieg. Den 3. Kampf gegen Isobel Matthee von Budosport Parkstad (Niederlande) konnte Tabatha glatt für sich entscheiden. Im 4. Kampf um Platz 3 gegen die sehr starke Daphne De Bock vom Judoclub Zele (Belgien) konnte Tabatha das Geschehen lange Zeit ausgeglichen gestalten, musste sich aber nach einer Unaufmerksamkeit im Golden Score geschlagen geben und belegte Platz 5 in der Gesamtwertung.
Sie war zwar ein wenig enttäuscht, dass es nicht für einen Podestplatz gereicht hatte, war aber dennoch vor dem Hintergrund des hochklassig besetzten Turniers zufrieden und konnte eine Menge Erfahrung sammeln.

Geschafft, aber zufrieden

Dieser Beitrag wurde unter Wettkämpfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.