Kämpferinnen und Kämpfer der JKG beim Samurai Cup in Bremen erfolgreich

Am letzten Wochenende haben die Nachwuchstalente der JKG wertvolle Erfahrungen gesammelt und einen guten Eindruck hinterlassen. Zwei erste, drei zweite und zwei dritte Plätze waren der Lohn für die großen Anstrengungen.
RuneBuß, Isabell und Leon Soerjanta, Wigant Buß, Tebbe Hattermann, Henk grote Hölmann und Marlon Mehmeti Teil der JKG-Mannschaft, die am Samurai Cup des TV Eiche Horn Bremen e.V. teilnahm. Gekämpft wurde am Sonntag in Pools nach Alters- und Gewichtsklassen. Rune konnte sich in Bremen souverän durchsetzen und seine Kämpfe jeweils mit Wazaari gewinnen. Der Lohn war der erste Platz. In Marlon Mehmetis Gruppe wurde es richtig spannend. Zum Schluss hatten alle Kämpfer genauso viele Siege wie Niederlagen. Hier entschied letztlich die benötigte Zeit – und hier war Marlon eindeutig der Schnellste gewesen und ging mit Platz 1 aufs Podest. Schnell war auch Leon Soerjanta, der seinen ersten Kampf gegen Achim Stöckmann vom TSC Münster-Gievenbeck in 15 Sekunden mit Ippon gewann. Der zweite Kampf ging mit Wazaari verloren, aber den letzten Kampf entschied er ebenfalls wieder mit Wazaari für sich und wurde mit einem zweiten Platz belohnt. Ähnlich erging es seiner Schwester Isabell, die mit zwei Siegen und einer Niederlage in ihrer Gruppe ebenfalls Zweite wurde. Tebbe Hattermann musste im Feld bis 41 kg antreten. Hier gelangen ihm zwei Auftaktsiege. Erst im letzten Kampf musste er sich Ferdinand Mrozik vom VfL Grasdorf geschlagen geben und erreichte ebenfalls Platz zwei. Für Henk grote Hölmann und Wigand Buß lief es in ihren Gruppen nicht ganz so optimal, wie sie es sich gedacht hatten. Sie hatten gegen ihre sehr starken Gegner kräftig zu tun und mussten letztlich jeweils mit dem dritten Platz zufrieden sein. Damit blieb kein Teilnehmer der JKG ohne Medaille.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.